Archiv des Autors: Jürgen R. Weber

Über Jürgen R. Weber

Jürgen R. Weber wurde in Hamburg geboren und wollte in jungen Jahren Heldentenor werden. Da er aber Bariton und zudem sängerisch unglaublich unbegabt war, studierte er bei Götz Friedrich Musiktheater-Regie. Nachdem er das Studium mit einer etwas exzentrischen, eigenen Fassung von “Die lustige Witwe” abgeschlossen hatte, komponierte er Musik für Werbefilme (”Tesakrepp Fensterdicht”). Für eine freie Gruppe schrieb und inszenierte er die Biopera “Die Rose des Himmels” über das Leben von Claudio Monteverdi. Dann wandte er sich dem Fernsehen zu um dort keine Opern sondern Seifenopern wie “GZSZ” und “Sturm der Liebe” zu spielleitern. Verschiedenen Arztserien diente er als Regisseur und Autor und auch das Serienentwickeln, (”Verliebt in Berlin”), konnte er nicht lassen. Daneben frönte er auch dem pädagogischen Eros und war u.a. Dozent für Regie an der Universität der Künste Berlin. Nach verschiedenen Kinderserien (”Die Graslöwen”, “Siebenstein”, “Löwenzahn reloaded”) zog es ihn schließlich wieder unbarmherzig zum Musiktheater und er inszenierte in Erfurt “Die Leiche im Sack”, in Leipzig “Der Graf von Luxemburg” und in Chemnitz die „Rose vom Liebesgarten“.Er inszenierte „Robin Hood“ in Erfurt „Die Lustige Witwe“ in Würzburg und „Swanhunter“ in Chemnitz. 2013 übernahm er bei der erfolgreichen Uraufführung von "MOLLY EYRE", von Tamsin Kate Walker die Regie und Ausstattung. Er arbeitet an der Musik und dem Libretto der Musicals "OKTOBERFEST" und "4Groschenoper". Außerdem schreibt und komponiert er regelmäßig für seine Zombie-Oper "WTF or a male feminists rape fantasy", vom dem Teile im September 2012 im Ballhaus Rixdorf in Berlin aufgeführt wurden. Bei der Inszenierung von DER TRAUM EIN LEBEN 2014 an der Oper Bonn war er nicht für die Regie verantwortlich, sondern übernahm auch die Rolle des "Mannes vom Felsen". Danach inszenierte er dort DIE WINTERREISE und HOLOFERNES. In Oldenburg inszenierte er HERCULES. Dabei übernahm Jürgen auch Bühnenbild und Kostüme. 2017 inszeniert er bei den Domstufenfestspielen Erfurt IL TROVATORE von Giuseppe Verdi. 2018 wird er die von ihm und Charles Hart geschriebene Oper MARX IN LONDON in Bonn inszenieren.

Reaktionen und Meinungen

Herzlichen Dank für diese erfrischende Inszenierung und Gratulation an alle Beteiligten. Ich wünsche noch schöne Vorstellungen und werde mir bestimmt noch eine davon anschauen. SEBASTIAN im Blog Mir hat es sehr gut gefallen…Das wichtigste ist doch, dass man sich nicht … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Infos | 2 Kommentare

Das große Würzburgquiz! Gewinnen Sie eine Karte für den 14.12.!!!

Am 14.12. 2011 findet um 19:30 Uhr eine Vorstellung von „Die lustige Witwe“ statt. Gewinnen Sie ein Ticket indem Sie folgende Frage beantworten: In den 70er Jahren gab es einen offiziellen Beinamen der Stadt Würzburg. War das:   a) „Würzburg … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Infos | Kommentar hinterlassen

Noch ein Kommentar…

28. November 2011 22:42Aufführung „Die lustige Witwe“ am 27.11.11, 15.00 Uhr:  Vorstellung in der Pause verlassen! Die Herren Lehár, Léon, Stein und sogar Götz Friedrich würden angesichts des geschwätzigen, egomanen Psychopathen Njegus alias J. R. W. allesamt im Grab rotieren. … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Infos | Kommentar hinterlassen

Ein Video, ein Video!!!

Veröffentlicht unter Infos, Videos | Kommentar hinterlassen

Zuschauerkommentare

November 20, 2011 um 10:18 pm Herzlichen Dank für diese erfrischende Inszenierung und Gratulation an alle Beteiligten. Seit der Premiere vor einer Woche summe ich die Hits dieser seltsamen Operette vor mich hin. Botschaftsball unter dem Pleitegeier, Promi-Fest im Zombie-Look … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Infos | 5 Kommentare

Schon wieder ne Kritik…

http://www.fnweb.de/nachrichten/kultur/20111117_mmm0000002484236.html Frech, frivol, provokant und sehr lebendig Kein Kind von Traurigkeit ist Hanna Glawari, „Die lustige Witwe“ von Operettenkönig Franz Lehár, die trotz ihrer über 100 Jahre auf dem Buckel äußerst lebendig und agil auf der Bühne des Mainfranken Theaters … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Presse | Kommentar hinterlassen

Achtung, Achtung!!! Samstag 19. November 19Uhr30 die 2. Vorstellung!!!

Am Samstag den 19. November findet die 2. Vorstellung von „Die Lustige Witwe“ statt. Kommentare, Anregungen und Kritik können hier hinterlegt werden. Der Regisseur oder andere kompetente Mitarbeiter werden so fix wie möglich darauf antworten.

Veröffentlicht unter Infos | 4 Kommentare